Ahoi ihr Landratten! Wir sind die Drilandpiraten.

In unserem Verein hat der Nachwuchs einen ganz besonderen Stellenwert. Nicht umsonst wurde unsere Jugendabteilung schon mehrfach vom Segler-Verband NRW zur Jugendsegelsportabteilung des Jahres gewählt. 2021 wurden unsere Segelkids sogar nach Berlin eingeladen, um den mit 2500 Euro dotierten Titel „Verein des Jahres 2021“  entgegenzunehmen, einem deutschlandweit ausgeschriebenen Preis des Deutschen Seglerverbandes (DSV) und der Seglerzeitung.

Freizeitaktivitäten:

Wir bieten nicht nur Segelspaß, sondern unternehmen auch viele Aktivitäten an Land. Regelmäßige Ausflüge (z.B. Tagesbesuch der Meier Werft in Papenburg, Wochenendausflug zum Klimahauses in Bremen mit Übernachtung) stehen genau so auf dem Programm wie Kinonächte oder Übernachtungspartys in unseren großzügig dimensionierten und gut ausgestatteten eigenen Jugendräumen. Unsere Jugendabteilung ist zudem mit einer großen Spielesammlung ausgestattet, die oft zum Einsatz kommet.

Neben den Freizeitaktivitäten besuchen wir auch mal befreundete Segelclubs und deren Jugendabteilungen. Alle paar Jahre findet ein Jugendsegeltörn auf dem Ijsselmeer oder der Ostsee statt, da können die Kinder und Jugendlichen unter der Aufsicht erfahrener Skipper tolle Erfahrungen sammeln.

Auch wenn die Boote im Winter an Land bleiben müssen kommt keine Langeweile auf, denn dann wird es Zeit für das Winterprogramm. Klettern, Schlittschuhlaufen, Abenteuerbäder, Weihnachtbäckerei und vieles mehr. Wir bleiben aktiv.

Jugendfreizeit:

Einmal im Jahr zu Fronleichnam veranstalten wir unsere 4-tägige Jugendfreizeit. Es ist das Highlight des Jahres für unsere Kids. Für die Teilnahme gibt es sogar schulfrei, da es sich um eine anerkannte Bildungsmaßnahme im Rahmen der Jugendförderung des Landes NRW handelt.

 Ausbildung:

Natürlich bilden wir auch aus. Bei uns könnt ihr alle Segelscheine machen. Von Frühjahr bis Herbst findet einmal pro Woche das Jugendtraining statt. Ein eigenes Segelboot benötigt ihr dafür nicht, denn dass wird euch im ersten Jahr kostenlos vom Verein zur Verfügung gestellt. Wenn Ihr dann gefallen am Segelsport gefunden habt, könnt ihr das Boot im folgenden Jahr für eine geringe Jahresgebühr vom Verein mieten. Von Frühling bis Herbst geht es dann meist aufs Wasser, wenn die Saison vorbei ist, gibt es Segelunterricht, in dem ihr die theoretischen Grundlagen des Segelns erlernt.

Wir legen natürlich größten Wert auf Sicherheit. Jede Ausbildungsgruppe wird von erfahrenen Trainerinnen und Trainerern auf dem Motorboot begleitet. Natürlich ist die Schwimmweste auf den Booten Pflicht.

 
Die Story: Sebastian Tomm – Eine Optimistenkarriere