Unter Leitung von Karin Klümper war die DLRG – Rettungshundestaffel zum Wasserortungstraining mit sechs Hunden am Drilandsee. Als Rettungshund wird ein speziell ausgebildeter Haushund bezeichnet, der eine Rettungshundeprüfung erfolgreich absolviert hat. Diese Prüfung setzt i. d. R. eine ebenfalls erfolgreich abgeschlossene Begleithundeprüfung voraus. Ein Rettungshund arbeitet immer im Team mit seinem Hundeführer zusammen. Eine organisierte Einheit von mehreren Teams wird als Rettungshundestaffel bezeichnet. Die verschiedenen Einsatzthemen wie z.B. Wasserortung, Flächensuche, Leichenrettung,  Trümmersuche oder auch Lawinensuche u.v.m. und die daraus resultierenden vielen, reichhaltlichen Prüfungen sind für Hund und Mensch sehr umfangreich, zeitaufwendig und verlangen von allen ehrenamtlichen Teilnehmern ein hohes Maß an Taining und Durchhaltevermögen. Die Rettungshundeausbildung beginnt meist mit einem so genannten Schnuppertraining, bei dem sich Ausbilder und Team kennenlernen; der Hundeführer kann hier prüfen, ob er und sein Tier für die Arbeit als Rettungshundeteam geeignet ist. Bei einer entsprechenden Eignung beginnt eine umfangreiche Grundausbildung für den Hund und auch den Hundeführer. Dazu kommt noch eine Probezeit von ca. sechs Monaten. Sie dient sowohl dazu, dass sich der angehende Rettungshundeführer noch einmal den erheblichen Zeitaufwand für die Ausbildung verdeutlicht und die ausbildende Rettungshundestaffel sich über den neuen Hundeführer und Hund einen Eindruck verschaffen kann. Nach Ablauf der Probezeit müssen Hund und Hundeführer einen Eignungstest ablegen. Bestehen beide Teile des Teams den Test, wird der Hundeführer in die Rettungshundestaffel aufgenommen.

Das gestrige Training hat sich laut Aussage von Karin Klümper wieder einmal als voller Erfolg heraus gestellt und auch für die anstehenden Prüfungen im Juni, unter anderem auch bei uns am Drilandsee, sollten erwartungsgemäß abgearbeitet werden können. Vielen Dank an Karin und ihren Helfern für den enormen Einsatz in diesem Gebiert.

Mit sportlichen Grüßen    Mike Siemen